neuestes Angebot


Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /usr/www/users/salath/modules/mod_ea_properties/tmpl/default.php on line 15
Hot Offer!!
Preis: € 918,00

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /usr/www/users/salath/templates/si01b/functions.php on line 608

Mietzahlungen in Corona-Pandemie

Der Staat übernimmt bei Jobverlust wegen der Corona-Pandemie für ein halbes Jahr die Mietzahlung.

Die Betroffenen müssen im Jobcenter einen Antrag auf Grundsicherung stellen. Das geht aus Änderungen des Sozialgesetzbuches hervor, die Bundestag und Bundesrat beschlossen haben.
Diese Änderungen sind für die Mieter von grundsätzlicher Bedeutung und verhindern, daß Mieter sich infolge der Corona-Pandemie verschulden.

Entscheidend ist, daß die Mieter, die wegen der Corona-Pandemie Schwierigkeiten haben ihre Miete zu zahlen , zuallererst die Ihnen zustehenden Sozialleistungen in Anspruch nehmen, das sind Arbeitslosengeld oder Kurzarbeitergeld.

Sollten die Einkommen daraufhin unter die entsprechende Einkommensgrenze fallen, besteht ein Anspruch auf die Auszahlung von Wohngeld.

Mieter, die keinen Anspruch auf Arbeitslosen- oder Kurzarbeitergeld haben, sollen beim Jobcenter umgehend einen Antrag auf Grundsicherung stellen.

Bis zum 31. August 2020 dieses Jahres verzichten die Ämter auf eine Prüfung von Vermögen und Wohnungsgröße und zahlen dann die Kosten sowohl für die Miete als auch die Heizung in tatsächlicher Höhe aus.

Auf Wunsch, zahlt das Amt auch die Miete direkt an den Vermieter.
Diese Regelung im Sozialgesetzbuch sorgt dafür, daß sich die Mieter infolge der Corona-Pandemie nicht überschulden.

Quelle: Bericht des NDR 90,3 im Blitz am Sonntag vom 05.04.2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok